Liebe Absolventinnen und Absolventen,
sehr geehrte Damen und Herren,

nach ungewöhnlich langer Pause - neben Thema 1 auch bedingt durch ein Sabbatical der Redaktion - haben wir dieses Semester wieder Neues und Wissenswertes aus Ihrem ehemaligen Studiengang zusammengestellt. In den ersten Meldungen einige Impressionen, wie wir versucht haben das nicht oder kaum stattgefundene Sozializing und Teambuilding der unteren Semester nachzuholen.

Fast alle an der Hochschule - am meisten wahrscheinlich die Studierenden - waren zu Semesterbeginn hoch erfreut endlich wieder den wunderbaren Bildungscampus am Europaplatz "in Beschlag" nehmen zu können. Mit etwas Glück sind auch die Prüfungen Ende Januar/Anfang Februar und die Graduierungsfeiern im April 2022 wieder live vor Ort.

Unsere Studiendekane Prof. Dr. Annette Förster (B.A. Betriebswirtschaft und Unternehmensführung - BU) und Prof. Dr. Ralf Dillerup (M.Sc. Unternehmensführung/Business Management - MU) sowie alle Professor*innen und Mitarbeiter*innen wünschen

Frohe und erholsame Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Endlich wieder Leben am Bildungscampus - Unsere Master machten den Anfang
Von: BU-Alumni-Redaktion | Newsredaktion BU | 27.09.2021

"After three semesters of online learning, it is time to return to campus!" schrieb Ministerin Theresia Bauer Ende Juli an alle Hochschulangehörigen und Studierenden. Die Ersten die diesem Aufruf folgten, waren unsere neuen Master Unternehmensführung/Business Management. MU1 sorgte schon ab 20. September für Leben auf dem Bildungscampus.

Studiengangleitung und Mitarbeiterinnen hatten für die Introduction Week wieder ein facettenreiches Programm aus Orientierungshilfen, Erkundung von Stadt und Region, Teambuilding und Fun zusammengestellt.

Die erste Exkursion ging durch die Weinbauregion zum Kletterpark Weinsberg. Dort wurden gleich handfest Teamkompetenzen und die Überwindung von Hindernissen trainiert. Am nächsten Tag erkundeten die "Erstis" die Heilbronner City auf einer Escape-Room-Stadtrallye.

Dass das Heilbronner Land und die Region Franken nicht nur touristische Reize hat, sondern sich mit vollem Recht als Region der Weltmarktführer bezeichnet wird, davon konnten sich unsere neuen Masterstudierenden gleich vor Ort in der Zentrale der Würth-Gruppe in Künzelsau und beim Spezialisten für Greif- und Spanntechnik Schunk GmbH & Co. KG in Lauffen am Neckar überzeugen.

 
Erstsemesterworkshop und lange Planspielwoche für BU1
Von: Newsredaktion BU | 02.10.2021

Kräftig umgekrempelt haben wir den Studienstart der Erstsemester im Bachelor-Programm BU. Statt einwöchiger Einführungs- und Orientierungsphase stand diesmal gleich ein Hands-On-Crashkurs in Betriebswirtschaft und Unternehmensführung auf dem Programm.

Natürlich nahmen wir die Neuen zum offiziellen Start ihres Studentenlebens gebührend in Empfang. Rektor Dr.-Ing. Oliver Lenzen, Dekan Dr. Stefan Wilms und Studiengangleiterin Dr. Annette Förster sprachen ihre Willkommensbotschaften. Von Dienstag bis Samstag durften und mussten sich die "Erstis" dann aber gleich in die Situation von Unternehmenslenkern versetzen. Dazu wurde die Business-Simulation TOPSIM easyManagement eingesetzt. In Kleingruppen die jeweils das Vorstandsteams eines mittelständischen Freizeitartikel-Herstellers darstellte, wurde geprüft was an Wissen vorhanden ist und betriebswirtschaftliche Grundlagen am konkreten Beispiel vermittelt.

Die Einführung in die Simulation gaben Dr. Ralf Dillerup und Trainer Michael Johner. Kurz danach versuchten die frisch gebackenen Vorstände bereits Ziele und Strategien ihres Unternehmens zu definieren. Danach ging es in sechs Spielperioden jeweils darum, den richtigen Marketing-Mix zu finden und die richtigen Investitionsentscheidungen zu treffen. Bei der Präsentation der Ergebnisse gab es viele spannende und erheiternde Momente durch sensationelle Markterfolge, aber auch durch unerwartete Verluste in Millionenhöhe - zum Glück nur als Simulation und weitgehend sanktionsfrei!

Unterbrochen wurde die Planspielwoche durch den traditionellen "Ersti-Workshop" auf dem Freizeitgelände des Heilbronner Gaffenbergs. Das Waldheim im Heilbronner Osten ist seit vielen Jahren der ideale Ort fürs Kennenlernen der Studierenden untereinander. Dort werden u.a, die Semestersprecher gewählt, erster Kontakt zu Professoren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hergestellt und die Arbeit der IBU präsentiert

Am Vormittag gab es dazu Spiel-, Show- und Kocheinlagen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Ganz nebenbei entstanden neue attraktive Slogans für das Akronym BU, zum Beispiel:

  • BU = Bessere Unternehmer
  • BU = Beste Unterhaltung
  • BU = Beste Unterstützung
  • BU = Become Unstoppable

Besonders schön fanden wir auch den Slogan "Traust Du Dir was zu, dann studier BU".

Dass die neue Form der Einführungswoche trotz deutlich höheren Anforderungen ankam, lässt sich neben äusserst positivem Feedback vielleicht auch daran ablesen, dass selbst am Samstag Abend noch Gruppen von BU1 in den Vorlesungsräumen des Bildungscampus gesichtet wurden.

 
BU2 und BU3 auf der Slackline
Von: Newsredaktion BU | 07.10.2021

Nach der langen "Geisterstadt-Phase" am Bildungscampus wollte die Studiengangleitung BU die ersten vier Semester jeweils mit einem kleinen Event in die Rückkehr zum Präsenzunterricht empfangen. Auch wollte sie Raum bieten, sich nach drei Semestern Zoom und WebEx endlich auch in 3D und full HD ganz persönlich zu begegnen.

Für die Semester BU2 (Bild) und BU3 organisierte Studiengangsreferentin Nicola Lehnert einen Tag im Waldkletterpark auf dem Weinsberger Schemelsberg. Nach der Begrüßung durch Studiendekanin Prof. Dr. Annette Förster, Ausgabe der Sicherheitsausrüstung und Einweisung durch die Trainer, gab es reichlich Gelegenheit zum Teambuilding in zum Teil schwindelerregenden Höhen.

Bei Auf- und Abstiegen, Hochseilüberquerungen, zahlreichen Übungen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden, über das allseits beliebte "Foxen" bis zum "Free Fall" waren auf neun Parcours jede Menge kleine und größere Herausforderungen zu meistern. Der gemeinsame Nenner war bei allen Rückmeldungen, dass der Tag ein willkommener und erlebnisreicher Einstieg in das endlich wieder mögliche gemeinsame Campusleben war.

 
BU4 auf Gangsterjagd in der Heilbronner City
Von: Newsredaktion BU | 06.10.2021

Mit BU4 war eine Stadterkundung auf dem Wasserweg vorgesehen. Aufgrund der Wettervorhersage gingen die Viertsemester jedoch letztlich nicht paddelnd in Kanus in die Neckar-Fluten sondern zu Fuß als Terroristen-Jägerinnen und -Jäger in die Heilbronner City.

Operation Mindfall heißt das Stadtrallye-Spiel des Heilbronner Anbieters Exodus. Die Terrororganisation Spidertech hat in einem geheimen Forschungslabor ein Virus entwickelt mit dem die Welt kontrolliert und manipuliert werden soll. Die Studierenden wurden von einem Geheimdienst angeworben um mit modernen Agenten-Tools ausgestattet dieses Vorhaben zu vereiteln. Dank ausgeprägter analytischer, methodischer und sozialer Kompetenzen konnten die BU4-Teams bereits nach 3 Stunden die Welt vor dem Untergang retten und hatten großen Spaß dabei.

 
Consult.HN - Die von BU-Studierenden gegründete Unternehmensberatung
Von: Consult.HN - Louis Steinfeld | BU-Alumni-Redaktion | 11.11.2021

Engagierten Studierenden des Studiengangs BU ist es gelungen, das Konzept studentische Unternehmensberatung nun auch in Heilbronn durchzusetzen. Consult.HN bietet allen Studierenden der HHN, der DHBW, der TUM sowie der Coding School 42Heilbronn die Möglichkeit, ihren theoretischen Studienalltag mit praktischen Projekten aufzufrischen.

Das Leistungsportfolio für Unternehmen reicht von der Seed- und Startup-Phase bei Unternehmensgründungen über Consulting in den Themenbereichen Finanzen, Marketing & Vertrieb, IT, HR, Organisation & Prozesse bis zur Marktforschung.

Der Verein dient aber auch der persönlichen Weiterentwicklung und dem Aufbau eines Netzwerks mit Unternehmen. Die Förderung individueller Stärken erfolgt z.B. auf Workshops mit Partner-Unternehmen und bei der Anwendung des theoretischen Wissens in konkreten Beratungsprojekten mit Unternehmen.

Fast ein Jahr nach der Gründung blickt der Verein mit großem Stolz auf das Erreichte. Aus zehn Gründungsmitgliedern sind inzwischen 34 Aktive geworden die bereits 85 Beratertage in externen Projekten geleistet haben. Die Consult.HN ist Mitglied im JC Network (Junior Consultant Network) dem nationalen Netzwerk für studentische Unternehmensberatungen mit 2.600+ Junior Consultants sowie im JE Europe Netzwerk (Junior Enterprises Europe) dem EU-Dachverband studentisch geführter Unternehmen mit 360+ Initiativen und 30.000+ Studierenden.

Auch die zweite Bewerbungsphase für Studierende Anfang dieses Semesters war erfolgreich: 20 neue Anwärter bestreiten gerade ihr Anwartschaftsprojekt. Trotz Einschränkungen im Vereinslebens konnten die Consult.HN ihr Sommer-Teamevent feiern, einen Stammtisch etablieren und freut sich schon auf die geplante Weihnachtsfeier im Winterdorf.

Die aktuellen Vorstände und Ressortleitungen streben Richtung Examen, ein Generationenwechsel steht an. Erfreulicherweise sind bereits viele Studierende niedrigerer Semester aktiv die perspektivisch für die Vorstands- und Ressortleitungsposten geeignet sind. Um den Verein weiterzuentwickeln und das Konzept zu bewahren werden jedes Semester engagierte, kreative und offene Studierende aus allen Fachrichtungen gesucht.

Die Gruppe freut sich natürlich auch über Aufträge und gibt gerne weitere Auskünfte. Kontaktaufnahme gerne per E-Mail info@consult-hn.de, Website https://consult-hn.de/ oder Instagram https://www.instagram.com/consult.hn/.

 
Neues IBU-Vorstandsteam
Von: BU-Alumni-Redaktion | IBU-Vorstände | 18.09.2019

Die Kontinuität der Vereinsarbeit unserer Initiativgruppe Betriebswirtschaft und Unternehmensführung (IBU e.V.) zu wahren, war in den vergangenen Semestern eine Herausforderung. In diesem Semester gibts nun endlich wieder die Möglichkeit sich persönlich zu treffen. Das neue Vorstandsteam engagierte sich bereits in der Vorbereitungsphase des Wintersemesters, präsentierte sich am 28. September auf dem Marktplatz der Hochschule und gestaltete den Nachmittag des Erstsemesterworkshopfs BU auf dem Gaffenberg.

Der neue Vorstand besteht aus (v.l.n.r.): Sidney Bühler (BU4), Felix Bartholomäus (BU5), Anna-Lena Dörner (BU3), Maximilian Brösch (BU5) und Paulina Krug (BU4). Das Team hat sich vorgenommen, den Erstsemestern einen guten und erfolgreichen Start in ihr Studium ermöglichen, Erfahrungsaustausch mit anderen Studierenden und Alumni zu aktivieren und regelmäßige Treffen z.B. IBU.connect, gemeinsame Grillabende, Partys etc. zu organisieren.

Auch diese Gruppe steht zur Kontaktaufnahme und für Auskünfte bereit per E-Mail info@ibu-hhn.de, auf der Website www.ibu-hhn.de, auf Facebook www.facebook.com/ibu.hhn und über Instagram www.instagram.com/ibu.hhn.

 
Forschung & Transfer - Neuauflage des Magazins in Kooperation mit Fakultät International Business
Von: BU-Alumni-Redaktion | Forschungsreferentin Zisan Kaya  | 18.10.2021

Das Thema Forschung hat neben der Lehre einen hohen Stellenwert in unserer Fakultät Wirtschaft und Verkehr. Um auch unseren Studierenden und Unternehmenspartnern einen Einblick in das Forschungsgeschehen, unsere Kooperationen, Projekte und Veröffentlichungen zu geben, haben wir uns zur Neuauflage des Forschungsmagazins F & T entschlossen. Ab dieser 4. Ausgabe wird das Magazin in Kooperation mit der Fakultät International Business herausgegeben.

Alleine in unserer Fakultät WV sind im Bereich Forschung & Transfer in den letzten Jahren 7 Forschungsinstitute entstanden, die Forschungsimpulse setzen und aufnehmen und in engem Austausch mit der Praxis stehen und aktiven Wissenstransfer betreiben. Namentlich sind dies:

Darüber hinaus publizieren unsere Professor*innen regelmäßig in Fachbüchern, Fachzeitschriften, wissenschaftlichen Journals und nehmen an Konferenzen und Fachforen teil. Weitere Infos zur Forschung an der Fakultät Wirtschaft und Verkehr, zurückliegende Ausgaben des Forschungsmagazins und Kontakte finden Sie auf den Forschungsseiten unserer Fakultät.

 
Global Leadership und Speed-Dating mit zwei unserer Würth-Alumnis
Von: BU-Alumni-Redaktion | 19.10.2021

Am 19. Oktober waren zwei außergewöhnliche BU- und MU-Alumni wieder einmal bei ihrem "alten" Studiengang zu Gast. Michael Schild (Produktmanager, l.) und Carsten Hess (Assistent von Konzernführungsmitglied Peter Zürn, r.) stellten im Rahmen der Global Leadership-Gastvorträge der Veranstaltung Strategische Unternehmensführung von Prof. Dr. Ralf Dillerup zunächst aktuelle Zahlen, Struktur und Geschäftsmodell ihres Arbeitgeber Würth-Group vor.

Nach Präsentation der beeindruckenden Unternehmensperformance gingen unsere Absolventen auch kurz auf ihren eigenen steilen Karriereweg ein. Dabei hoben beide neben Studien- und Arbeitgeberwahl ihre Auslandserfahrungen als einen der zentralen Erfolgsfaktoren hervor. Passend dazu stellten sie die aktuellen Angebote der Würth-Gruppe für unsere Studierenden vor. Anschließend gab es Gelegenheit weitere Details zu erfragen und in einem Speed-Dating in Einzelgesprächen vom Experten- und Insiderwissen unserer Alumni zu profitieren.

 
Lions zu Gast
Von: BU-Alumni-Redaktion | 24.06.2021

Am 24. Juni war der Lions Club Heilbronn-Franken zu Gast am Bildungscampus. Nach der Begrüßung durch Prof. Dr.-Ing. Raoul Zöllner, Prorektor für Forschung, Transfer und Innovation gab es fachliche Highlights aus den Fakultäten für Informatik, International Business sowie Wirtschaft und Verkehr.

Für unsere Fakultät präsentierte BU-Studiendekanin Prof. Dr. Annette Förster zusammen mit dem Lehrbeauftragten Matthias Hänsel, Senior Portfolio Manager bei der W&W Asset Management, Ludwigsburg die Möglichkeiten der angewandten Datenanalyse mit dem Bloomberg-Terminal.

Dieses hochkarätige Analysetool des Finanzdatenanbieters Bloomberg L.P. ermöglicht den konsolidierten Echtzeit-Zugriff und die Analyse von globalen Finanzmarktdaten. Aufgezeigt wurde dabei an Praxisbeispielen, wie diese Auswertungen als Entscheidungshilfen bei der Geschäftsprozessoptimierung in Marketing, Personalmanagement und im Finanzwesen gewinnbringend eingesetzt werden können.

Die Lions-Mitglieder zeigten sich dann auch beeindruckt von den Möglichkeiten die an der Hochschule geboten werden und ihr Präsident Dr. Uwe Martens gab nach der Veranstaltung ein sehr positives Feedback.

 
HUGS mit erfolgreichen Beiträgen zur Kristenbewältigung
Von: BU-Alumni-Redaktion | Oktober 2021

Unsere Masterschmiede HUGS (Heilbronn University Graduate School) war 2021 bereits mit zwei Forschungskongressen online. Zentrales Thema der Research Days war die Bewältigung der Corona-Krise.

Dazu gab es bereits im Februar ein hochkarätiges Programm mit Input, Diskussionen und Lösungsvorschläge von Experten unserer Studiengänge BU und MU, von hochrangigen Gästen vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Deloitte, Airbus, Würth, Schunk und Lingner sowie von Referenten unserer internationalen Partneruniversitäten aus Wien und Vila Real in Portugal.

Beim Online-Kongress am 9. Juli lag der Schwerpunkt der Agenda dann auf der Vorstellung der Forschungsergebnisse aus den HUGS-Masterthesen. In jeweils 5 Sessions wurden am Vor- und Nachmittag herausragende Thesen präsentiert. Begleitend wurde in den Plenumsvorträgen größere Bögen und Lösungsvorschläge zur Wirtschafts- und Konzernpolitik in der Post-Corona-Zeit gespannt und aufgezeigt.

 
Unternehmen von BU-Gründer erhält Preis als "Deutschlands bester Online-Shop"
Von: BU-Alumni-Redaktion | 28.09.2021

Die Erfolgsgeschichte begann vor 10 Jahren als StartUp aus unserem Studiengang. BU-Student Dennis Stefan entwickelte in Vorlesung Businessplanung für Neuprodukte zusammen mit Professor Dr. Rainer Schnauffer die Geschäftsidee maß gefertigte Metallbauprodukte per Webshop anzubieten. Als Bachelorthesis konkretisierte er das Projekt und entwickelte den detaillierten Businessplan.

Parallel zu seinem Master-Studium bei MU trieb Herr Stefan dann ab Mitte 2012 die konkrete Unternehmensgründung voran. Im April 2013 ging der METALLBAU-ONLINESHOP.DE mit einigen Produkten aus Stahl, Edelstahl und Aluminium live. Zu dieser Phase sagte uns Herr Stefan 2014: "Es sind schon zeitintensive bürokratische und rechtliche Hürden zu nehmen die Geduld und Ausdauer erfordern. Wichtig ist in der ersten Phase einer E-Commerce-Gründung die Suche nach geeigneten Partnern, zum Beispiel die Wahl der passenden Online-Agentur."

Seither ist viel passiert. Der Shop erlebte drei komplette Relaunches und bietet inzwischen über 1.700 maßgefertigte Produkte. Die Kunden kommen nicht mehr nur aus Deutschland. Das Angebot hochwertiger Produkte in deutscher Handwerksqualität hat inzwischen auch die internationale Kundschaft in Österreich, Italien, Luxemburg, Holland, Frankreich und der Schweiz überzeugt.

Wie die HEILBRONNER STIMME berichtete, wurde das Unternehmen jetzt vom Deutschen Institut für Servicequalität unter knapp 700 Online-Shops in seiner Kategorie als "Deutschlands bester Onlineshop 2021" in Deutschland ausgezeichnet. Natürlich freute sich Dennis Stefan sehr über diese Auszeichnung und sieht seine Unternehmensstragie bestätigt.

In einem kleinen Interview mit der Redaktion identifizierte er schon 2014 sein Studium und den Support seiner Professoren als entscheidenden Erfolgsfaktor: "Das erlernte Wissen aus dem BU- und MU-Studium ist für den Aufbau und die Führung eines eigenen Unternehmens unverzichtbare Grundlage. Gerade die Basics der BWL wie Controlling, Investition und Finanzierung sowie insbesondere die Inhalte aus meiner Vertiefung Marketing- und Vertrieb waren und sind für mich essentiell."

 
Aus Projektstudie im Personalmanagement wird Artikel in Fachzeitschrift
Von: BU-Alumni-Redaktion | 15.10.2021

Die Aktualität unserer Studieninhalte fand erneut Anklang in der Fachpresse. Im Sommersemester 2021 untersuchten die Studierenden der Veranstaltung "Projektstudie Personal" im Schwerpunkt Personalmanagement bei Professorin Dr. Susanne Wilpers die Folgen der Covid19-Pandemie für den Berufseinstieg von Absolventinnen und Absolventen.

16 Studierende legten sich gewaltig ins Zeug. In mehreren Teams wurde zu Teilfragestellungen recherchiert und Hypothesen abgeleitet. Danach wurden Fragen konzipiert die später mit einem Online-Umfragetool bei Hochschulen und Unternehmen erhoben wurden.

Von IT-Mitarbeiter Joachim Bethke wurden die Studierenden parallel in quantitativen Auswertungen mit der Statistiksoftware SPSS fit gemacht. Das Orga-Team war für Projektleitung, Einhaltung der Meilensteine und Zeitplanung, Datensammlung, Erstellung der Abschlußpräsentation und Schreiben des Facharktikels zuständig.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen und wurde mit der Veröffentlichung im Oktober-Heft der Zeitschrift Arbeit und Arbeitsrecht (AuA) belohnt. Neben den im Artikel genannten Studierenden Katrin Zok, Jennifer Hartmann, Melina Bauer und Coralie Schaller waren beteiligt: Ardit Dragusha, Kevin Ikpide, Marina Kümmerle, Jennifer Lihs, Marc Moser, Corinna Mucha, Mercan Özkök, Aphtonia Rabo, Thipan Ranjan, Sophie Schönemann und Lea Stiegler. Wir gratulieren!

 
Management in Turbulent Times
Von: BU-Alumni-Redaktion | Rückblick auf WS 2020/21 und Sommersemester 2020

Mit "Management in Turbulent Times" ließe sich das gesamte Wirtschaftsgeschehen seit März 2020 überschreiben. "Management in Krisenzeiten" war aber auch eines der Angebote von BU und MU/HUGS an seine Studierenden die Zeit bis zur erfolgreichen Stellensuche gewinnbringend zu nutzen.

Als die Lage am Arbeitsmarkt Mitte 2020 schwieriger wurde, reagierten Studiendekane, Professoren, Lehrbeauftragte und Mitarbeiter und stampften in den Semesterferien ein Angebot für eine zertifizierte Zusatzqualifikation unter dem Titel "BU+" bzw. "MU+" aus dem Boden.

Zur Wahl standen die Zusatzqualifikationen Digitalisierungskompetenz, Entrepreneurship, Technikkompetenz, Verkehrsbetriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik. Mit diesen hochaktuellen Kompetenzprofilen standen für ein Zertifikat Bachelor+ bzw. Master+ mit 10 bis 30 ECTS zur Wahl.

Die konkreten Lehrinhalte reichten darin von Digitalisierungskompetenz über Big Data Applications bis zu digitalen Fertigungsverfahren. Das Angebot wurde im WS 2020/21 von 83 Studierenden genutzt.

 
Wirtschaftsjuniorenpreis für Master-Studentin Mattea Auer
Von: BU-Alumni-Redaktion | September 2019
Foto: IHK Heilbronn

Es ist zwar schon eine Weile her, aber auf alle Fälle auch nachträglich der Erwähnung wert: Wieder holte sich mit Mattea Auer eine Absolventin unserer Studiengänge den begehrten Wirtschaftsjuniorenpreis der IHK Heilbronn.

Neben einer kleinen Zeremonie mit den Vorsitzenden der Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken e.V. konnte sich Frau Auer über Presseberichte, eine Urkunde und 1.500 Euro Preisgeld freuen.

Ihre Masterarbeit war die Entwicklung eines Diversity-Konzepts für einen bekannten deutschen Kücheneinbauspezialisten. Unterstützt wurde die Arbeit zur Thesis und die Kandidatur für den Preis von Prof. Dr. Joachim Löffler.

Im Bild sehen Sie Mattea Auer, Prof. Dr. Joachim Löffler und den Vorsitzenden des Wirtschaftsjunioren-Förderkreises Karl Pommée.

 
BU-Alumni e.V. an der
Hochschule Heilbronn
Max-Planck-Str. 39
74081 Heilbronn
Newsletter des BU-Alumni e.V.
An- und Abmeldungen über https://lists.hs-heilbronn.de
Redaktionsanschrift: bu-alumni-kontakt@hs-heilbronn.de
Besuchen Sie unsere Website: www.bu-alumni.de

URL dieses Newsletters: http://wv.hs-heilbronn.de/bu/bu_news/bua_news_ws21.html
BU-News-Archiv: http://wv.hs-heilbronn.de/bu/bu_news/